Assioma Powermeter

Mit den beiden Modellen des Assioma Powermeter deckt der italienische Hersteller Favero einen Großteil der Powermeternachfrage ab. Sowohl die einseitige Variante des Assioma Powermeter, der Favero Assioma UNO, als auch der beidseitige Powermeter, der Favero Assioma DUO, sind derzeit sehr beliebt. Im Vergleich zu den Pedalpowermeter anderer Hersteller, wie beispielsweise dem Garmin Vertor Powermeter oder dem PowerTap Powermeter Road sticht der Favero Assioma durch einen sehr guten Preis hervor. In verschiedenen Produkttest schneiden die Favero Assioma Powermeter allerdings nicht schlechter als die Konkurrenten Garmin Vector 3 und Garmin Vector 3 S, sowie PowerTap P2 ab, was deutlich für die Qualität des Favero Powermeter spricht.

Die Assioma Powermeter sind die Nachfolger des bePRO Powermeter und somit eine 2. Generation Powermeter des Herstellers Favero. Der bePRO wurde in Form des Assioma Powermeter weiterentwickelt und ist sowohl in der einseitig messenden Variante (UNO), als auch in der beidseitig messenden Variante (DUO) erhältlich.

Die Favero Powermeter können außerdem mit jedem beliebigen Fahrradcomputer und mit sämtlichen Fitnessuhren zusammen verwendet werden. Über die Dir bekannten Verbindungsmöglichkeiten Bluetooth und ANT+ kannst du also auch Hersteller Framde Radcomputer, wie beispielsweise Garmin Fahrradcomputer und Garmin Fitnessuhren verwenden.

Suchst du also einen zuverlässigen und genauen Pedal Powermeter, dann bist du bei dem Assioma Powermeter genau richtig.

Mit den beiden Modellen des Assioma Powermeter deckt der italienische Hersteller Favero einen Großteil der Powermeternachfrage ab. Sowohl die einseitige Variante des Assioma Powermeter, der... mehr erfahren »
Fenster schließen
Assioma Powermeter

Mit den beiden Modellen des Assioma Powermeter deckt der italienische Hersteller Favero einen Großteil der Powermeternachfrage ab. Sowohl die einseitige Variante des Assioma Powermeter, der Favero Assioma UNO, als auch der beidseitige Powermeter, der Favero Assioma DUO, sind derzeit sehr beliebt. Im Vergleich zu den Pedalpowermeter anderer Hersteller, wie beispielsweise dem Garmin Vertor Powermeter oder dem PowerTap Powermeter Road sticht der Favero Assioma durch einen sehr guten Preis hervor. In verschiedenen Produkttest schneiden die Favero Assioma Powermeter allerdings nicht schlechter als die Konkurrenten Garmin Vector 3 und Garmin Vector 3 S, sowie PowerTap P2 ab, was deutlich für die Qualität des Favero Powermeter spricht.

Die Assioma Powermeter sind die Nachfolger des bePRO Powermeter und somit eine 2. Generation Powermeter des Herstellers Favero. Der bePRO wurde in Form des Assioma Powermeter weiterentwickelt und ist sowohl in der einseitig messenden Variante (UNO), als auch in der beidseitig messenden Variante (DUO) erhältlich.

Die Favero Powermeter können außerdem mit jedem beliebigen Fahrradcomputer und mit sämtlichen Fitnessuhren zusammen verwendet werden. Über die Dir bekannten Verbindungsmöglichkeiten Bluetooth und ANT+ kannst du also auch Hersteller Framde Radcomputer, wie beispielsweise Garmin Fahrradcomputer und Garmin Fitnessuhren verwenden.

Suchst du also einen zuverlässigen und genauen Pedal Powermeter, dann bist du bei dem Assioma Powermeter genau richtig.

Filter schließen
 
  •  
von bis
1 von 2
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Favero Assioma DUO - beidseitiger Powermeter
Favero Assioma DUO - beidseitiger Powermeter
ab 625,00 € 695,00 €
Assioma Linkes Pedal mit Sensor (UNO/DUO)
Assioma Linkes Pedal mit Sensor (UNO/DUO)
429,90 €
Assioma Rechtes Pedal mit Sensor (DUO)
Assioma Rechtes Pedal mit Sensor (DUO)
429,90 €
Favero Assioma UNO - einseitiger Powermeter
Favero Assioma UNO - einseitiger Powermeter
ab 399,00 € 445,00 €
Favero Assioma Powermeter Upgrade Kit
Favero Assioma Powermeter Upgrade Kit
395,00 € 449,00 €
Assioma rechte Pedalachse mit Sensor (DUO)
Assioma rechte Pedalachse mit Sensor (DUO)
369,90 €
Assioma Rechtes Pedal ohne Sensor
Assioma Rechtes Pedal ohne Sensor
99,90 €
Assioma Linkes Pedal ohne Sensor
Assioma Linkes Pedal ohne Sensor
99,90 €
Assioma Ersatzpedal Links
Assioma Ersatzpedal Links
59,90 €
Assioma Ersatzpedal Rechts
Assioma Ersatzpedal Rechts
59,90 €
Assioma Lagerkit
Assioma Lagerkit
39,90 €
1 von 2

Favero Assioma Powermeter - der Nachfolger des bePro

Favero Electronics bringt den Nachfolger vom bePRO Powermeter auf den Markt. Aus markenrechtlichen Gründen entschied sich der Hersteller für eine Namensänderung. Der neue Powermeter ist sowohl in einer einseitigen als auch in einer beidseitigen Variante erhältlich und nennt sich Favero Assioma. Die einseitige Variante heißt UNO, die beidseitige heißt DUO. Weiterhin ist der Powermeter ein pedalbasiertes Leistungsmesssystem. Der neue Assioma Powermeter bringt viele neue Funktionen für euch mit, die die Leistungsmessung im Alltag und im Wettkampf vereinfachen.

Der bePRO Powermeter ist schon wegen seiner Robustheit und Messgenauigkeit bei Sportlern bekannt und beliebt. Allerdings war die Montage sehr umständlich. Die Ausrichtung anhand von Montage-Aufklebern verhinderte das schnelle Wechseln zwischen verschiedenen Rädern.

Deshalb wird Euch der Assioma Powermeter mit seinen neuen Funktionen und Qualität ansprechen und überzeugen. Der Assioma Powermeter ist jetzt ein echter Plu&Play Powermeter. Sehr schnelle und einfache Montage.

Im Bereich Design hat sich nicht viel beim Favero Assioma Powermeter geändert, jedoch im technischen Bereich und bei der Montage.

Der erste Vorteil des Assioma Powermeter ist, dass Ihr kein spezielles Werkzeug oder Montageaufkleber mehr benötigt. Ihr müsst nur den Assioma an den Kurbelarm schrauben und man ist direkt "ready to go". Die Montage kann man mit einem normalen Pedalwechsel vergleichen. Damit ist der neue Favero Assioma ein starkes Plug&Play-System. Bei der ersten Montage ist es allerdings notwendig, den Powermeter mit der Favero App zu verbinden. Deshalb machen wir hier kleine Abzüge. Danach kann der Powermeter innerhalb von einer Minute von Rad zu Rad getauscht werden und ist so ein richtig spannendes System für alle Hobbysportler, die für wenig Geld Leistungsmessung für mehrere Fahrräder bekommen wollen.

Ebenfalls hat der Assioma Statusleuchten am Sensor verbaut, die Euch Auskunft über Lade- und Betriebszustand geben. Favero hat auch die Batterielaufzeit für Euch erhöht. Der bePRO Powermeter hatte eine Akkulaufzeit von ca. 30 Stunden. Das war für manche Spitzensportler zu wenig, deswegen erhöhte Favero beim Assioma Powermeter die Akkulaufzeit auf ca. 50 Stunden. Das Aufladen des Akkus ändert sich ebenfalls. Ihr habt beim Assioma keinen Mikro-USB-Anschluss mehr. Nun verfügt der Assioma über einen neuen Stecker. Dieser ist sehr praktisch zu handhaben. Über eine Magnetverbindung bringt sich der Stecker von alleine in Position, wenn du ihn in die Nähe des Powermeter hältst. Vorher war es relativ lästig immer die Abdeckung zu entfernen und den Ladestecker zu verbinden. Zudem hatten manche Sportler Probleme damit, dass sie die Abdeckungen verloren haben. Der Magnetstecker hat noch einen weiteren Vorteil. Da der Stecker und seine Kontakte einfach nur oberflächlich die Kontakte der Sende- und Messeinheit berühren, gibt es keine potentielle Stelle mehr, an der sich Wasser ablagern oder eindringen kann.

Technische Neuerungen - Favero Assioma vs bePro

Eine weitere neue Funktion ist die Bluetooth Smart Verbindung. Der Assioma Powermeter verfügt über die ANT+ und Bluetooth Smart Connection. So habt Ihr die Möglichkeit, den Powermeter mit Eurem Radcomputer, Smartphone oder Sportuhr zu verbinden. Die ANT+ Verbindung überträgt euch neben der reinen Leistung außerdem die Rechts-Links-Balance, die Trittfrequenz, die Drehmoment Effizienz und die Pedal Smoothness (Runder Tritt). Bei der Bluetooth Smart Verbindung bekommst Du nur die Balance und Kadenz angezeigt.

Favero bringt außerdem noch die passende App auf den Markt. Die App wird es sowohl für IOS und Android geben. Mit der App habt Ihr die Möglichkeit via Bluetooth die Firmware zu aktualisieren. 

Ein weiterer und für uns und unsere Kunden entscheidender Punkt für die Kaufentscheidung ist das Gewicht. Das Gesamtgewicht pro Pedal beträgt mit Akku ca. 149.5g. Das ist deutlich leichter als ein PowerTap P1 oder Garmin Vector Powermeter. Damit ist der Assioma Powermeter zurzeit der leichteste Pedalpowermeter auf dem Markt. Den Assioma Powermeter könnt Ihr zwischen -10 °C und 60 °C in Betrieb nehmen. Ebenfalls kompensiert der Assioma die Temperaturschwankungen automatisch. Favero gibt bei dem Assioma Powermeter das maximale Gewicht bei 125Kg an. Man muss hier aber beachten, dass das Gewicht pro Pedal gilt und damit kaum eine einschränkende Größe ist. 

Präzisionsmessung beim Favero Assioma

Der Favero Assioma misst im Bereich von 0-2000 Watt mit einer Genauigkeit von ±1%. Damit handelt es sich eindeutig um einen Top-Powermeter, der keinen Vergleich scheuen muss. Die beidseitige Variante kann darüber hinaus mit der Links-Rechts-Verteilung überzeugen.

Der Lieferumfang des Favero Assioma ist relativ großzügig. Wie auch schon beim Favero bePro wird ein umfänglicher Satz Kleinteile mit geliefert. Diese beinhalten einen Satz Pedalplatten in rot mit 6° Bewegungsfreiheit. Dazu kommt ein Ladekabel (beziehungsweise zwei beim beidseitigen Favero Assioma Duo). Andererseits wird auch direkt das passende Montagewerkzeug, ein 8mm Innensechskantschlüssel.

Genau so wie beim bePRO Powermeter, gibt es den Assioma Powermeter in der einseitig und beidseitig messenden Variante. Der einseitige Powermeter heißt Assioma Uno und der beidseitige Assioma Duo.

Erfahrungen mit dem Favero Assioma

Im Langzeittest zeigt sich der Favero Assioma als ein sehr zuverlässiger Powermeter. Die Messwerte sind nicht nur genau, sondern werden auch konstant an Radcomputer von sämtlichen Herstellern übertragen.

Im Winter 2018/2019 haben wir den Favero Assioma dem belgischen Wetter ausgesetzt. Über mehrere Monate hinweg konnte uns das System dabei überzeugen. Auch mit Temperaturen um die 0°C und Witterung in Form von Regen und Dreck kommt das System sehr gut klar. Die angegebene Akkulaufzeit des Assioma Powermeter von 50 Stunden haben wir auch in der Praxis erreicht.

Dabei muss man beachten, dass solche Performance bei diesen Temperaturen nicht selbstverständlich ist.

Favero Assioma - App und Software Update

Favero bietet die Assioma App sowohl für IOS als auch Android-Systeme an. Die App erlaubt verschiedene Einstellungen am Powermeter vorzunehmen und wird unter anderem für die erste Einrichtung benötigt. Die Pedale werden dafür via Bluetooth verbunden und aktiviert. Mehr dazu bei den generellen Funktionen.

Über die App und Software Updates hat Favero dem Assioma Powermeter im Laufe der Zeit einige Features hinzugefügt. Dazu gehören der Travel Mode und erweiterte Bluetooth Smart Kompatibilität.

Generelle Funktionen der Favero Assioma App

Mit der Favero Assioma App kann man Software Updates auf den Powermeter aufspielen. Somit bleibt man immer auf dem aktuellsten Stand, und eventuelle Fehlerquellen für Systemausfälle oder ähnliches können beseitigt werden. Die - in Verbindung mit dem Assioma Powermeter - genutzte Kurbellänge kann eingestellt werden. Das ist nicht zwangsläufig nötig, wir halten dieses Feature allerdings für ratsam, um die höchste Messgenauigkeit sowohl bei der Leistung, als auch bezüglich der Trittfrequenz zu erhalten.

Falls notwendig, kann über die App auch eine Power-Correction vorgenommen werden. Diese Möglichkeit sollte allerdings nur in Absprache oder auf Empfehlung des Herstellers erfolgen, anderenfalls verschlimmbessert man das Problem nur.

Eine weitere Funktion der Favero Assioma App ist das Verbinden eines Favero Assioma Uno Powermeter mit dem zugehörigen Upgrade-Kit, um eine beidseitig messendes System zu erzeugen (Favero Assioma Duo). Außerdem kann man in der Favero App das Batterielevel und die Ant+ ID ablesen.

Travel Mode beim Favero Assioma

Mit der aktuellen Software kannst du deinen Powermeter zum Reisen in einen Schlafmodus versetzen. Das verhindert einerseits das Entladen der Batterie durch ständige Bewegungen und damit Aktivierungen des Geräts. Andererseits sorgt der Reisemodus dafür, dass es nicht zu ungewollten Komplikationen zwischen dem Powermeter und Signalsystemen an Flughäfen kommt. Um den Reisemodus wieder zu deaktivieren, schließ den Powermeter einfach kurz an das Ladegerät an.

Ein Update über die Favero Assioma App verspricht nun Kompatibilität mit mehr Bluetooth Geräten und auch verschieden Softwares. Dazu gehören unteranderem, Multisportuhren von Suunto aber auch Swift und TrainerRoad. Dafür geht man einfach über den Punkt „Settings“ auf „Compatibility with other apps“ und wählt „Unified Channel L“. Dann werden die Daten beider Pedale über das Bluetooth Smart Modul des linken Pedals gesendet.

Zuletzt angesehen