Langzeiterfahrung: Quarq Powermeter

Powermeter im Radsport – die Trends 2017

20. Oktober 2016 Kommentare (0) Allgemein

Langezeiterfahrung: SRM Powermeter – der Goldstandard?

Als Uli Schoberer im Jahr 1986 den ersten Powermeter auf den Markt brachte, da gab es noch keines der derzeitigen Konkurrenzprodukte auf dem Markt. SRM hat die mobile Leistungsmessung mit dem SRM Powermeter und SRM Trainingssystem erst in den Radsport gebracht. Davor gab es nur die Möglichkeit von Ergometer Tests im Labor. Auf der Straße konnte man die Wattwerte damals nicht messen.

In den ersten Jahren waren die SRM Powermeter nur etwas für die Sportwissenschaft und Sportärzte. Aber sehr schnell haben einige Radprofis und Trainer die Möglichkeiten der Leistungsmessung für die Trainingssteuerung entdeckt. In den 90er Jahren hat man dann immer häufiger den „roten Kasten“ – das SRM Powercontrol – am Lenker der Profis gesehen.

Das Grundprinzip des SRM Powermeters ist seit 1986 gleich geblieben. Natürlich ist die eigentliche Messtechnik immer kleiner geworden und die Performance ist immer besser geworden. Aber die Grundidee der Messtechnik beruht immer noch auf den ersten Powermetern aus 1986.

SRM Powermeter – immer noch der Goldstandard in der Messtechnik?

Aber ist SRM auch immer noch der Goldstandard in der Messtechnik? Häufig bekommen wir diese Frage auch von unseren Kunden. Ein klares JA oder NEIN ist hier schwierig.

Der Mythos des „Goldstandards“  kommt aus einer Zeit, wo andere Powermeter noch mehr „Schätzeisen“ waren und SRM Powermeter schon eine beeindruckende Genauigkeit aufwiesen. Das hat sich über die Zeit deutlich geändert. Nahezu alle Powermeter am Markt weisen mittlerweile eine recht zuverlässige Messgenauigkeit auf. Allerdings muss man hier auch eine Unterschiede machen. Möchte man z.b. Werte über mehrere Sekunden geglättet im GA1, GA2 oder EB Bereich erfassen und die Trainingsbereiche überwachen, dann weisen wirklich fast alle Powermeter eine ausreichende Genauigkeit in diesem Bereich auf.

Geht es aber z.b. darum max. Sprintwerte im 1-2 Sekundenbereich oder z.b. den max. Antritt eines Bahnsprinters aus dem Stand zu erfassen, dann können das immer noch nur sehr wenige Powermeter wirklich in einem hohen Genauigkeitsbereich. Aus unserer Erfahrung ist hier der SRM Powermeter immer noch ganz vorne dabei. Aber auch andere Hersteller – wie z.b. Quarq – können dies mittlerweile sehr gut.

Also rein von der Messgenauigkeit ist SRM vielleicht nicht mehr der Goldstandard alleine, aber SRM gehört ohne Zweifel zum absoluten Spitzenbereich in der Messgenauigkeit.

pc8_red_handlebar

SRM Trainigssystem – Powermeter und Powercontrol 8

Eine Besonderheit ist sicher, dass SRM neben dem Powermeter auch einen speziellen Radcomputer für den Powermeter mit anbietet. Natürlich haben PowerTap und Garmin z.b. auch Powermeter und Radcomputer im Programm, aber das Setup SRM Powermeter + SRM Powercontrol 8 kann sicher immer noch wirklich als Goldstandard bezeichnet werden.  Diese Kombination ist in Qualität und Performance derzeit immer noch konkurrenzlos.

Sicherlich hat das auch seinen Preis. Ein SRM Powercontrol 8 liegt vom Preissegment im Bereich eines günstigen Powermeters.

SRM – auch bei der Zuverlässigkeit vorne dabei

Wir haben SRM seit vielen Jahren im Programm und arbeiten in unserem sportwissenschaftlichen Bereich schon seit Anfang 2000 mit den SRM Powermetern. Die Ausfallquote der SRM Powermeter ist enorm niedrig und liegt bei den SRM Powermetern sogar bei unter 2%. Bei den ersten Powercontrol 8 hatten wir eine leichte Häufung von Wassereintritten und/ oder Problemen mit Kondenswasser. Diese wurden aber bei SRM mittlerweile behoben und aktuell liegen uns hierzu keine Fälle mehr vor.

Hier sieht man auch noch einmal den Vorteil dieser Kleinserienproduktion mit viel Handarbeit. Fehler können sehr schnell behoben werden.

Mit einer Ausfallquote von deutlich unter 3% liegt SRM mit allen Produkten im absoluten Spitzenbereich und hat die niedrigste Ausfallquote bei uns.

screenshot

Quelle: srm.de

Batteriewechsel nur beim Hersteller möglich

Ein häufiger Kritikpunkt ist, dass der Batteriewechsel nur beim Herstellern SRM vorgenommen werden kann. Dies ist immer mit einem Ausfall des Powermeters für 1-2 Wochen und Kosten in Höhe von 100-150 EUR verbunden.

Allerdings muss man hier auch beachten, dass die SRM Powermeter mit bis zu 3000 Stunden  eine enorm lange Batterielaufzeit haben. Selbst bei hohen Trainingsumfängen reicht das für ca. 2 Jahre Nutzungsdauer.

Wir sehen diesen Punkt etwas gemischt. Auf der einen Seite zeigen die Probleme bei den Stages Powermetern, dass ein Batteriefach immer eine Schwachstelle sein kann. Allerdings zeigt z.b. Quarq auch, dass man durchaus ein extrem wasserdichtes Batteriefach konstruieren kann. Daher sehen wir diesen Punkt auch als einen kleinen Nachteil der SRM Powermeter.

Aber der Service nach 2-3 Jahren hat auch klare Vorteile. Der Powermeter wird nach dem Batteriewechsel bei SRM neu abgedichtet und kalibriert. Im Grunde kann man den Service mit einer Revision einer hochwertigen Armbanduhr vergleichen. Durch den regelmäßigen Service wird man auch nach vielen Jahren keine Probleme mit seinem SRM Powermeter haben. Wir haben einige Kunden, die 10 Jahre alte Systeme im Einsatz haben.

screenshot

Quelle: srm.de

Reparaturen auch nach vielen Jahren möglich

Bei einem Defekt nach Ablauf der Garantiezeit, ist bei SRM auch eine Reparatur nach vielen Jahren möglich. Die von Hand gefertigten Systeme können von den Technikern in Jülich auch noch nach Jahren gewartet und repariert werden.

Dies ist ein deutlicher Unterschied zu Herstellern wie z.b. Stages oder Garmin. Hier sind nach Ablauf der Garantie keine Reparaturen mehr möglich und ein Schaden bedeutet meist einen Totalausfall eines Systemes.

 

Vorteile:

  • sehr hohe Genauigkeit
  • System kann bei SRM neu kalibriert werden
  • Reparatur auch nach Ablauf der Garantie möglich
  • sehr zuverlässig / geringe Ausfallquote
  • viele Kurbelvarianten erhältlich

Nachteile:

  • hoher Preis
  • Batteriewechsel nur bei SRM möglich

Fazit:

SRM Powermeter sind sicherlich hochpreisig, aber auch von der Qualität und Performance Spitzenklasse. Wer bereit ist, den höheren Preis für einen SRM Powermeter zu zahlen, der erhält hier einen der besten Powermeter, der auf dem Markt derzeit erhältlich ist. Aus unserer Sicht erhält SRM daher eine klare Kaufempfehlung.


Hinweis:

Die geschilderten Erfahrungen mit den Produkten stammen aus der täglichen Arbeit unseres Kundensupports bei der powermeter24 GmbH. Werte wie die Ausfallquote bzw. Ausfallhäufigkeit beruhen auf den Verkaufszahlen und anteiligen Gewährleistungsfällen der powermeter24 GmbH.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

css.php
powermeter24 hat 4,82 von 5 Sterne | 102 Bewertungen auf ProvenExpert.com