Startseite » Trainingsanpassung

Trainingsanpassung

Trainingsanpassung, ist die „funktionelle und morphologische Veränderung der Organsysteme auf wirksame Belastungsreize. Sie vollzieht sich stufenweise.“ (Neumann/ Schüler, 1989).

Der Vorgang der Trainingsanpassung ist willentlich, man benötigt 4-6 Wochen zur vollen Umsetzung. Dabei werden im wesentlichen vier Stufen vollzogen (nach Zintl, 1997):

  • Stabilisierung des momentanen Funktionszustand
  • Optimierung dieses Zustands über gewisse Vorhalteregulationen
  • Veränderung der Struktur der Funktionssysteme
  • Stabilisierung dieser  veränderten Struktur

Trainingsanpassung wird auch Adaption genannt. Langfristig äußert sich die Trainingsanpassung in einer Vergrößerung und einer höheren Mobilisierungsfähigkeit der Leistungsreserven. Bei Hochtrainierten kann die Ausschöpfung von 90 bis 95% der maximalen Leistungskapazität gehen, bei Untrainierten liegt der Grenzbereich bei ca. 70%.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.