Startseite » Massage

Massage

Massage ist aus sportlicher Sicht in zwei Arten von Interesse. Im Rahmen der Regeneration nach sportlichen Belastungen ist die sogenannte Wiederherstellungsmassage von Bedeutung. Wesentliche Ziele sind die Beseitigung der Stoffwechselschlacken (z.B. Laktat), das Herabsetzen des Muskeltonus und die vegetative Umschaltung. Ungeeignet ist die Massage bei Muskelkater, der durch mechanische Schädigung der Muskelfibrillen hervorgerufen wird.

Eine zweite Form der Massage ist die sogenannte Vorbereitungsmassage vor einem Wettkampf. Hier wird die Durchblutung der Muskulatur gesteigert und entsprechend gelockert. Außerdem führt sie zu einer Verschiebung der vegetativen Tonlage (vgl. Zintl, 1998). Die Massage führt weiterhin zur Senkung der Herzfrequenz und bewirkt eine langsamere, tiefere Atmung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.