Startseite » Anaerobe Glykolyse

Anaerobe Glykolyse

Die anaerobe Glykolyse liefert Energie aus Glucose. Sie stellt Energie bereit, wenn große Energiemengen pro Zeiteinheit benötigt werden. Glucose wird unter Bildung von Laktat, aber ohne Beteiligung von Sauerstoff abgebaut. Die Reaktionsschritte für die aerobe und die anaerobe Glykolyse sind bis zu einem gewissen Punkt gleich. Sie unterscheiden sich hauptsächlich durch die Laktatbildung, zu der es bei der anaeroben Glykolyse kommt. Dieses entsteht, wenn es zu einer Steigerung des Energiebedarfs kommt und sich Wasserstoff auf die durch die steigende Glykolyseaktivität entstandene Brenztraubensäure setzt, um den Prozess der Energiebereitstellung nicht auszubremsen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.