Startseite » Aerodynamik

Aerodynamik

Die Aerodynamik beschreibt das Verhalten von Körpern im Wind und die daraus resultierenden Gesetzmäßigkeiten. Im Radsport wird hierbei hauptsächlich der Luftwiderstand untersucht, welcher der Bewegung des Sportlers entgegenwirkt. In einem Rennen kann die Aerodynamik entscheidender Faktor über Sieg oder Niederlage sein, da der Luftwiderstand maßgeblichen Einfluss auf die Geschwindigkeit des Radsportlers hat.
Positiv beeinflussen kann man die Aerodynamik durch gezielte Veränderungen an Rad und Sportler. So kann eine optimierte Sitzposition, das Austauschen einzelner Fahrradteile und Kleidungsstücke oder die einfache Umdisponierung seiner Trinkflasche zu geringerem Luftwiderstand führen. Die verbesserte Aerodynamik verringert den Kraftaufwand, der Radsportler kann also bei gleichem Kraftaufwand ein schnelleres Tempo fahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.