Startseite » Aerobe Stoffwechsel

Aerobe Stoffwechsel

Der aerobe Stoffwechsel baut Glykogen bzw. Glucose und Fette ab. Er benötigt dafür Sauerstoff. Die dadurch entstehenden Endprodukte sind Kohlendioxid und Wasser. Energie wird dann durch einen aeroben Stoffwechsel bereitgestellt, wenn weniger Energie pro Zeiteinheit benötigt wird.
Die maximale Energieflussrate ist beim aeroben Glykogenabbau nur noch halb, bei Fettabbau nur noch ein Viertel so hoch wie bei der anaeroben Glykolyse.
Anaerobe und aerobe Stoffwechsel haben Vor- und Nachteile. Beide Formen schließen sich nicht gegenseitig aus, sondern können sich auch ergänzen. Ob Energie aus einem anaeroben oder aeroben Stoffwechsel freigesetzt wird, hängt von der Belastungsintensität ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.