Achsstandard

Der Achsstandard beschreibt den Durchmesser und die Einbaubreite der Tretlagerachse am Fahrrad.

Dabei wird unterschieden, ob die Achse einen durchgängigen Durchmesser von 24 mm, wie bei der Hollowtech 2 Variante der Firma Shimano hat oder auf der Seite der 2. Kurbel nur noch einen Durchmesser von 22 mm besitzt und damit zwei unterschiedliche Enddurchmesser hat, so wie das GXP Modell der Firma SRAM gefertigt wird.

Zusätzlich zu diesen zwei Varianten gibt es noch einen weiteren Achsstandard, welcher einen Durchmesser von 30 mm hat und deshalb BB30 genannt wird. Zu diesem Achsstandard zählen die Systeme PF30, BB30 und OSBB, welche von den Firmen Cannondale und Specialized verwendet werden. Je nach Achsstandard der Tretlagerwelle muss dann das passende Innenlager gewählt werden, welches gleichzeitig den passenden Durchmesser des Tretlagergehäuses hat.

Bei den aufgezählten Systemen handelt es sich jeweils um Pressfit-Systeme. Das bedeutet, dass sowohl das Tretlagergehäuse, als auch das Innenlager kein Gewinde besitzen. Das Innenlager befindet sich in einer Schale, die einfach in das Tretlagergehäuse gepresst wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.