Startseite » Der Einsatz von EMS-Übungen im Wettkampfsport

Der Einsatz von EMS-Übungen im Wettkampfsport

Powermeter24-Blog-Regeneration

Der Einsatz von EMS-Übungen im Wettkampfsport-Elektrostimulation kann im Sport auf verschiedene Weisen und mit verschiedenen Methoden und Zielen eingesetzt werden. Zum einen werden besonders im Ausdauerwettkampfsport  niedrigfrequente Ströme (<15Hz) zu regenerativen Zwecken eingesetzt, zum anderen werden hochfrequente Ströme (40-50Hz) auch zur Steigerung der Muskelkraft sowie Leistung im anaeroben Bereich gentutzt. Hierbei ist zu beachten, dass die letztgenannte Methode gerade im Bereich des Wettkampfsports momentan eher selten eingesetzt wird, da Sportler die extern gesteuerte Muskelkontraktion mit hoher Kraft oft als unangenehm und schmerzhaft empfinden. Generell folgt ein Elektrostimulationstraining zur Verbesserung der individuellen Kraftfähigkeiten jedoch den bekannten Trainingsschemata.

Abschließend sollte festgehalten werden, dass EMS Training durchaus zu Kraftzuwächsen führt und gerade bei älteren Sportlern, die sich schon länger auf einem Leistungsplateau bewegen zu Leistungssteigerungen beitragen kann. In jedem Fall sollten EMS Übungen hierbei mit konventionellen Trainingsmethoden kombiniert und abgestimmt werden.

Maffiuletti. N. A. (2006). The use of electrostimulation exercise in competitive sport  Int. J. Sports Physiology and Performance, 1 (4), 406-407.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.