Startseite » Aerobe Fitnesswerte sagen nichts über die Profikarriere junger Radsportler voraus

Aerobe Fitnesswerte sagen nichts über die Profikarriere junger Radsportler voraus

Blogbild des Textes

Aeroben Leistungsfähigkeit

Messungen zur aeroben Leistungsfähigkeit werden im Radsport eine große Bedeutung beigemessen. Die vorliegende Studie untersucht, inwiefern sich aus den Leistungswerten junger Sportler der Juniorenaltersklasse auf eine erfolgreiche Profikarriere schließen lässt. Hierbei untersuchten die Wissenschaftler um den italienischen Proftrainer Aldo Sassi die Leistungswerte vieler junger italienischer Amateure und verglichen sie mit ihren späteren Karrieren im Sport.

Ergebnisse:

Das Hauptergebnis der durchgeführten Datenanalyse lässt darauf schließen, dass Laboruntersuchungen bei jungen Sportlern nicht als Prediktor einer erfolgreichen Profikarriere zu deuten sind. Trotz physiologischer Parameter die denen von Profisportlern zum Teil stark ähneln, besteht kein direkt kausaler Zusammenhang zwischen Labormessung und der Karriere des Sportlers. Die Wissenschaftler vermuten, dass hier viele zusätzliche Faktoren die in dieser Untersuchung nicht berücksichtigt wurden, eine entscheidende Rolle spielen.

Menaspa, P., Sassi, A. & Impellizzeri, F. M. (2010). Aerobic fitness variables do not predict the professional career of young cyclists (Aerobe Fitnesswerte sagen nichts über die Profikarriere junger Radsportler voraus ). Med. Sci. Sports Exerc., 42 (4), 805-812.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.