Eine angepasste Sattelposition wirkt den modifizierten Mustern der muskulären Aktivierung beim Radfahren bergan entgegen

Von |

Diese Studienarbeit befasst sich mit der Anpassung der Sattelposition bei Bergfahrten, um Veränderungen der Muskelaktivierung entgegen zu wirken. Hierbei ging es vor allem um die Muskelaktivität bei steilen Anstiegen (20% Steigung) mit normaler und modifizierter Sattelposition (vorschieben des Sattel und Veränderung der Sattelneigung um 20%). Zugrundeliegend war hierbei die Annahme aus früheren Studien, dass sich… Read More »

Die Auswirkung der Sattelhöhe auf Effektivität und anaerobe Leistung bei gut trainierten Radsportlern

Von |

Im Radsport ist die Einstellung der Sattelhöhe von großer Bedeutung für sowohl Leistungsfähigkeit, als auch Verletzungsprävention. Ein Kniewinkel von 25-35° wird für die Verletzungsprävention empfohlen, wobei 109% der Innenbeinlänge als Angabe für die optimale Leistungsfähigkeit weit verbreitet ist. Frühere Studien haben ergeben, dass diese beiden Methoden zu signifikant unterschiedlichen Sattelhöhen führen, was Einfluss auf die… Read More »

Auswirkung der Tretkurbellänge auf die gelenkspezifische Kraft beim maximalen Radfahren

Von |

Bereits frühere Studien haben gezeigt, dass die Kurbellänge wenig Einfluss auf die maximale Leistung bei kurzzeitigen, hohen Belastungen hat. Obwohl die Gesamtleistung gleich bleibt, kann es jedoch sein, dass sie sich aus unterschiedlichen Teilleistungen zusammensetzt und verschiedene gelenkspezifische Kräfte und Leistungen auftreten. Die Unterschiede, die hierbei durch die Kurbellänge verursacht werden, zu kennen, kann dazu… Read More »

Auswirkung von Maltodextrin auf die Leistung von Hochleistungs-Mountainbikefahrern bei simulierten Wettkämpfen und auf die Leistungsabgabe bei den Ventilationsschwellen

Von |

Das Ziel dieser Studie war es, den Effekt von Maltodextrin auf den Herzkreislauf, Sauerstoffaufnahme, Blutzuckerspiegel und die Leistungsfähigkeit während simulierter Mountainbikerennen und Leistungstests zu untersuchen. Eine Gruppe von 8 Hochleistungs-Mountainbikefahrern (Alter: 28.4 ± 10.6 Jahre; Körperfett: 9.46 ± 3.76 %; VO2max: 55.31 ± 4.7 mL/kg/min) nahmen hierzu an der Doppelblindstudie teil. Zuerst wurde ein Leistungstest… Read More »

Die Auswirkung einer 24-h-Wiederherstellungsdiät mit niedrigem und hohem glykämischen Index auf die Leistung im Zeitfahren

Von |

Untersucht wurden hier die Effekte auf physiologische Parameter und die Leistungsfähigkeit von Sportlern, durch eine 24-h-Wiederherstellungsdiät nach einer völligen Leerung der Kohlehydratspeicher. Speziell ging es dabei um die Unterschiede zwischen einer hoch- und niedrigglykemischen Diät. Dazu nahmen 10 gut trainierte Radsportler an der Studie teil und absolvierten zwei Versuche im randomisierten cross-over Design. Am ersten… Read More »

Die Leistungsfähigkeit im Radsprint kann durch kurzzeitige Kontrastbäder aufrechterhalten werden

Von |

Es gibt eine breite Palette an Techniken und Modellen zur Erholungsunterstüzung mit Kaltwassertherapie. Diese Studie beschäftigt sich speziell mit der Wirkung kurzzeitiger Kontrastbäder auf die Leistungsfähigkeit, Herzfrequenz und Blutlaktat im Radsprint. Hierzu führten 2 Gruppen verschiedene Tests durch. Die Wingate-Gruppe (N=8) führte 3x30s Wingate Tests mit 4 minütiger Pause durch. Die zweite Gruppe führte intermittierende… Read More »

Der Beitrag der Hämoglobinmasse am durch simuliertes LHTL induzierten Anstieg der Leistung im Radfahren

Von |

Untersucht wurde hier, ob eine Leistungssteigerung nach einem „Live-High-Train-Low“ (LHTL) Trainingslager auch stattfindet, wenn eine Steigerung der Hämoglobinmasse durch periodisierte Phlebotomien während der Hypoxie verhindert wird. Hierzu verbrachten 11 hochtrainierte, weibliche Radsportler 26 Nächte bei simulierten LHTL Bedingungen (16h pro Tag bei 3000m H.ü.NN.) Die Hämoglobinmasse wurde vorher bestimmt und alle 2 Wochen danach. Nach… Read More »

Auswirkungen von Laktatkonsumption auf die Niveaus von Bikarbonat im Blut und auf die Leistung während hochintensiver Belastungen

Von |

Die Autoren dieser Studie haben den Einfluss von Laktataufnahme auf die Bikarbonatlevel im Blut und die Leistung während hochintensiver Belastungen untersucht. Hierzu nahmen 11 trainierte, männliche und weibliche Sportler an der Studie teil. Untersucht wurde die Zeit bis zur Erschöpfung und die Gesamtleistung auf dem Ergometer bei hochintensiven Intervallen, 80 Minuten nach der Aufnahme von… Read More »

Auswirkungen von Intervalltraining mit niedrigen und hohen Frequenzen auf die Leistungsabgabe im Radzeitfahren in flachem und bergigem Gelände

Von |

Diese Studie untersucht die Effekte von Intervalltrainings mit niedrigen (60 U/Min. am Berg) gegenüber hohen (100 U/Min. im Flachen) Trittfrequenzen auf ein 20-minütiges Zeitfahren im Flachen oder am Berg. 18 trainierte Radsportler wurden hierzu in drei Gruppen verteilt : Int60 für Intervall mit niedrigen Trittfrequenzen, Int100 für Intervalle mit hohen Trittfrequenzen und eine Kontrollgruppe. Das… Read More »

Die wiederholte Sprintfähigkeit wird durch intensives Training in Hypoxie mehr erhöht als bei Normoxie

Von |

Es wurden bereits potentiell vorteilhafte Effekte durch hochintensives Intervalltraining (HIT) in Hypoxie nachgewiesen. In welchem Maße HIT in Hypoxie die glykolytische Leistung und die Sprintwiederholungszahl (SWZ) verbessern kann, ist noch unklar. Diese Studie untersucht die Effekte von wiederholtem Sprinttraining in Hypoxie und Normoxie auf die SWZ. Hierzu nahmen 50 trainierte Sportler an der Studie teil.… Read More »